Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Artikelaktionen

Ransomware (Virus) an der FHNW

Was ist Ransomware, was soll ich tun was nicht. Eine Linksammlung

Ransomware sind Schadprogramme, mit deren Hilfe ein Eindringling eine Zugriffs- oder Nutzungsverhinderung der Daten sowie des gesamten Computersystems erwirkt. Dabei werden private Daten auf einem fremden Computer verschlüsselt, oder der Zugriff auf sie wird verhindert, um für die Entschlüsselung oder Freigabe ein „Lösegeld“ zu fordern. Ihre Bezeichnung setzt sich zusammen aus ransom, dem englischen Wort für Lösegeld, und ware, entsprechend dem für verschiedene Arten von Computerprogrammen üblichen Benennungsschema (Software, Malware etc.). Im zweiten Quartal 2012 gab es laut Kindsight Security etwa 123.000 neue Varianten.

Quelle: Wikipedia, zum kompletten Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Ransomware

Auch warnt MELANIE Melde- und Analysestelle Informationssicherung

…  https://www.melani.admin.ch/melani/de/home/dokumentation/newsletter/teslacrypt.html

Diese Art "Virus" kommt zur Zeit als  ZIP-File Attachement per Mail an die FHNW. Bitte seinen Sie sehr achtsam, wenn sie Mails mit Anhängen erhalten. Beachten sie immer folgendes:

•Seien Sie misstrauisch!
Unbekannter Absender? Verdächtiger, ungewöhnlicher Inhalt? Schreibfehler?

•Seien Sie realistisch!
Niemand liebt Sie! Niemand wird Ihnen je Geld schenken! Sie haben noch nie einen Wettbewerb gewonnen!

•Im Gegenteil: Alle wollen etwas von Ihnen!
Ihr Passwort, Ihren Usernamen, weitere Kontaktdaten – und Geld: von Ihrer Kreditkarte, von Ihrem Bankkonto, von Ihrem Postkonto, von Ihrem PayPal-Konto, auch wenn Sie keines haben.

•Verschicken Sie NIE Ihr Passwort per E-Mail!

•Klicken Sie NIE auf einen unbekannten Link in einer E-Mail!

•Öffnen sie keine Mails welche als [SPAM-FHNW] ***SPAM*** klassiert wurden, auch nicht wenn sie den vermeintlichen Absender kennen.

•Fragen Sie Ihren IT-Support

Quelle: https://www1.ethz.ch/safeit/docs/Phishing

Sie vermuten, dass Sie Opfer wurden?

-Schalten sie Ihren Computer sofort aus

-Melden sie sich bei der ICT vor Ort