Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Artikelaktionen

Apple Time Machine

Time Machine erstellt Sicherungskopien aller Objekte auf Ihrem Computer. Nachdem Sie Time Machine konfiguriert haben, werden die Daten auf Ihrem Computer stündlich gesichert, ohne dass Sie sich weiter darum kümmern müssen.

Wenn Ihr Computer ein neues Volume ermittelt - etwa eine mit dem Computer oder Netzwerk verbundene Festplatte oder ein für die Verwendung mit Time Machine konfiguriertes Time Capsule-Gerät - werden Sie in einer Meldung gefragt, ob Sie dieses Volume für die Datensicherung Ihrer Dateien verwenden möchten. Klicken Sie auf "Als Backup-Volume verwenden" und Time Machine übernimmt automatisch alles Weitere.

Time Machine sichert anfangs das gesamte System, inklusive Systemdateien, Programme, Accounts, Einstellungen, Musik, Fotos, Dokumente - kurz, alle Daten, die Sie auf Ihrem Computer abgelegt haben. Je nachdem, wie viele Objekte Sie sichern, dauert die erste Datensicherung u. U. einige Zeit. Sie können während der Datensicherung mit Ihrem Computer arbeiten.

Nachfolgende Sicherungen nehmen weniger Zeit in Anspruch, da nur geänderte Objekte gesichert werden müssen.

Ist zum Zeitpunkt einer geplanten Sicherung der Ruhezustand aktiviert oder das Sicherungsvolume nicht verfügbar, wird die Datensicherung nicht ausgeführt. Die Datensicherungen werden fortgesetzt, sobald Computer und Sicherungsvolume wieder verfügbar sind.

Die Sicherungskopien werden nach Datum archiviert, sodass Sie Ihr gesamtes System in dem Zustand durchsuchen können, den es zu einem bestimmten Datum aufwies. Sie haben die Wahl, ob Sie einzelne Dateien, ganze Ordner oder Ihr gesamtes System wiederherstellen möchten.

HINWEIS:
Time Machine funktioniert am besten, wenn Sie das Sicherungsvolume nur für Sicherungskopien von Time Machine verwenden. Wenn Sie Dateien auf Ihrem Sicherungsvolume ablegen, werden diese von Time Machine nicht gesichert und es steht weniger Speicherplatz für Sicherungskopien zur Verfügung.

 

Konfigurieren und Anpassen von Time Machine
In der Systemeinstellung "Time Machine" konfigurieren Sie die automatische Datensicherung. Wenn Sie Time Machine
bereits eingerichtet haben, können Sie ein anderes Sicherungsvolume auswählen oder andere Einstellungen anpassen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Time Machine anzupassen:
Auf dem Schreibtisch sehen Sie das orange Symbol der angeschlossenen externen FireWire-Platte.

Wählen Sie "Apple" > "Systemeinstellungen".
Klicken Sie dann auf "Time Machine".

Setzen Sie den Schalter auf "Ein", wenn Time Machine deaktiviert ist.

Klicken Sie auf "Backup-Volume auswählen" (oder klicken Sie auf "Volume wechseln", falls Sie Time Machine bereits konfiguriert haben).

Wählen Sie ein Volume aus, auf dem die Sicherungskopien abgelegt werden sollen, und klicken Sie auf "Für Backup verwenden".
Daraufhin wird eine Liste aller für die Speicherung von Sicherungskopien verfügbarer Volumes angezeigt, u. a. interne Festplatten (abgesehen von Ihrem Startvolume), die meisten externen Volumes und alle für die Verwendung mit Time Machine konfigurierten Time Capsule-Geräte. Wenn Sie eine Festplatte partitioniert haben, werden die Partitionen aufgelistet.

Ihr iPod oder Ihre iDisk können nicht für Time Machine-Datensicherungen verwendet werden.

Wenn Time Machine Ihr System erstmals sichert, kann dieser Vorgang einige Zeit dauern. Es empfiehlt sich ggf., Time Machine gegen Abend zu konfigurieren, sodass die erstmalige Datensicherung über Nacht ausgeführt werden kann. Nachfolgende Sicherungen nehmen weniger Zeit in Anspruch, da nur geänderte Objekte gesichert werden müssen.

HINWEIS
Time Machine funktioniert am besten, wenn Sie das Sicherungsvolume nur für Sicherungskopien von Time Machine verwenden. Wenn Sie Dateien auf Ihrem Sicherungsvolume ablegen, werden diese von Time Machine nicht gesichert und es steht weniger Speicherplatz für Sicherungskopien zur Verfügung. Der Zeitaufwand bei 8GB Daten beträgt über FireWire 800 ca. 10 Minuten.

Auf dem Schreibtisch sehen Sie das blaue Symbol der angeschlossenen externen FireWire-Platte.
Sobald diese Platte als Time Machine Volume definiert ist wird das Symbol blau.

Innerhalb der HardDisk entsteht die dargestellte Ordnerstruktur (Beispiel).

 

Ausschliessen von Objekten von einer Time Machine-Sicherung
Sie können Objekte aus einer Time Machine-Sicherung ausschließen, um Platz auf Ihrem Sicherungsvolume zu sparen.
Wenn Sie eine andere Methode zum Sichern bestimmter Dateien und Ordner verwenden, empfiehlt es sich, diese Objekte ebenfalls auszuschließen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Objekte von einer Time Machine-Sicherung auszuschließen:

Wählen Sie "Apple" > "Systemeinstellungen". Klicken Sie dann auf "Time Machine".

Bitte Folgendes öffnen: Systemeinstellung "Time Machine"

Klicken Sie auf "Optionen"

Sollen bestimmte Objekte nicht gesichert werden, klicken Sie auf "Hinzufügen" (+) und wählen Sie diese Objekte aus. Sie können Objekte auch per Drag&Drop in die Liste bewegen. Zum Entfernen eines Objekts aus der ListeTimeMachineT wählen Sie das Objekt aus und klicken anschließend auf "Entfernen" (-).

Das Sicherungsvolume wird automatisch in die Liste der nicht zu sichernden Objekte aufgenommen.

Klicken Sie anschließend auf "Fertig".

Wenn Sie angeben, dass der Systemordner nicht gesichert werden soll, werden Sie in einer Bestätigungsmeldung gefragt, ob auch andere Systemdateien von der Datensicherung ausgeschlossen werden sollen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie, indem Sie auf die Taste "Hilfe" (das Fragezeichen) in der Bestätigungsmeldung klicken.

Ausschliessen von Systemdateien in einer Time Machine-Sicherung
Sie können Mac OS X-Systemdateien und -Programme von einer Time Machine-Datensicherung ausschließen. Auf diese Weise sparen Sie Speicherplatz auf dem Sicherungsvolume. Allerdings wird eine Wiederherstellung Ihres gesamten Systems erschwert, falls das Startvolume beschädigt wird und repariert oder ausgetauscht werden muss.

Zu den Mac OS X-Systemdateien zählen der Ordner "System" und dessen Inhalt sowie die mit Mac OS X gelieferten Programme. Die nachfolgende Liste enthält einige Beispiele:

  • Häufig verwendete Programme wie iChat, Safari, Mail, iCal, Adressbuch und iTunes
  • Leistungsmerkmale, die Sie bei der Verwaltung Ihres Computers unterstützen, etwa Dashboard, Spaces und Exposé
  • Werkzeuge, die Ihre Arbeit vereinfachen, z. B. Rechner und Wörterbuch
  • Dienstprogramme wie VoiceOver und ColorSync

Möchten Sie neben den Mac OS X-Systemdateien weitere Objekte von der Sicherung ausschließen, öffnen Sie die Systemeinstellung "Time Machine" und …

… klicken Sie auf die Taste "Optionen".

Sollen bestimmte Objekte nicht gesichert werden, klicken Sie auf "Hinzufügen" (+) und wählen Sie diese Objekte aus. Sie können Objekte auch per Drag&Drop in die Liste bewegen. Zum Entfernen eines Objekts aus der ListeTimeMachineT wählen Sie das Objekt aus und klicken anschließend auf "Entfernen" (-).

HINWEIS
Wenn Sie Ihr Mac OS X-System wiederherstellen müssen und Sie es nicht mit Time Machine gesichert haben, können Sie Mac OS X von der Mac OS X-Installations-CD/DVD neu installieren.

 

Wiederherstellen von mit Time Machine gesicherten Objekten
Wenn Sie Time Machine für die Datensicherung von Dateien, E-Mails und anderen Objekten auf Ihrem Computer verwendet haben, können Sie verloren gegangene Objekte leicht wiederherstellen. Ältere Versionen der Dateien, die Sie geändert haben, können Sie ebenfalls wiederherstellen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Dateien wiederherzustellen:
Öffnen Sie ein Fenster für das Objekt, das Sie wiederherstellen möchten.
Nebenstehend sehen Sie eine Datei "Die verlorene Datei …" im Ordner "Dokumente".

Haben Sie beispielsweise versehentlich eine Datei aus dem Ordner "Dokumente" gelöscht, öffnen Sie diesen Ordner. Möchten Sie eine E-Mail wiederherstellen, öffnen Sie Ihren Posteingang in Mail.

Wenn Sie ein Objekt auf dem Schreibtisch vermissen, müssen Sie kein Fenster öffnen.

Klicken Sie im Dock auf das Time Machine-Symbol. Befindet sich das Time Machine-Symbol nicht im Dock, finden Sie das Programm im Ordner "Programme".

Verwenden Sie die Pfeile oder die Timeline auf der rechten Seite Ihres Bildschirms, um durch alle von Time Machine erstellte Sicherungskopien zu blättern.

Wenn Sie weitere Informationen zu einem Objekt benötigen, öffnen Sie es durch Doppelklicken in der Vorschau.

Die Fenster verhalten sich genauso wie Finder-Fenster, d.h., Sie können Ordner öffnen, auf Objekte in der Seitenleiste klicken und das Suchfeld oben rechts im Fenster verwenden.

Wenn Sie das Objekt finden, das Sie wiederherstellen möchten, wählen Sie es aus und klicken Sie dann auf "Wiederherstellen".

Sie können einzelne Objekte, mehrere Objekte, Ordner oder Ihre gesamte Festplatte wiederherstellen.

Möglicherweise weist ein wiederherzustellendes Objekt den gleichen Namen auf wie ein anderes Objekt auf Ihrem Computer. In diesem Fall werden Sie gefragt, ob Sie das aktuelle Objekt, das wiederhergestellte Objekt oder beide Objekte behalten möchten.

Das wiederhergestellte Objekt wird an seinem ursprünglichen Speicherort abgelegt. Wenn es sich z.B. im Ordner "Dokumente" befand, wird es im Ordner "Dokumente" bereitgestellt. Sie werden u. U. von Time Machine gefragt, ob Sie einen oder mehrere Ordner erneut anlegen möchten, um ein wiederhergestelltes Objekt an seinem ursprünglichen Speicherort bereitstellen zu können.